Apfelkuchen mit Vanille-Schmand





Zutaten

  • 500 Gramm Äpfel
  • 2 Esslöffel Zitronensaft (ca. 1/2 Zitrone)
  • 150 Gramm oder Margarine, weich Butter
  • 150 Gramm + 50 g Zucker
  • 2 Packung Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Grösse M Eier
  • 175 Gramm Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 5 Esslöffel Milch
  • Fett
  • für die Form Paniermehl
  • 125 Gramm Schmand oder Crème fraîche
  • 2 Esslöffel circa Aprikosenkonfitüre
  • 1 Teelöffel eventuell mehr Puderzucker


Zubereitung

1. Äpfel schälen und die Kerngehäuse herausstechen. Äpfel in Ringe schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

2. Fett, 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Salz cremig rühren. 3 Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Milch unterrühren. Teig in eine gefettete, mit Paniermehl ausgestreute Springform (26 cm ø) streichen (dabei eventuell den Teig am Rand etwas höher streichen als in der Mitte).

3. Schmand, 2 Eier, 50 g Zucker und 1 Päckchen Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes verrühren. Die Hälfte Schmandguss auf den Teig giessen. Die Apfelringe darauflegen und den übrigen Schmandguss darübergiessen.

4. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/ Gas:

Stufe 2) ca. 1 Stunde backen. Auskühlen lassen. 5Konfituere erhitzen und durch ein Sieb streichen. Äpfel damit bestreichen. Den Apfelkuchen am Rand mit Puderzucker bestäuben.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.