Biskuit-Käsekuchen





Zutaten

  • Nach Belieben Butter (für die Form)

Für den Biskuitteig

  • 250 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 250 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 2 EL Kakao
  • 100 ml Öl
  • 100 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 5 Stk. Eier

Für die Creme

  • 500 g Topfen (40 % Fettanteil)
  • 250 g Schmand
  • 9 EL Zucker
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • 8 EL Öl
  • 3 Stk. Eier (Größe M)
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver


Zubereitung

Für den Biskuit-Käse-Kuchen eine rechteckige Form (zirka 20 x 30 Zentimeter) mit Butter einfetten. Das Mehl mit Kakao und Backpulver versieben und 1 Prise Salz zufügen, mit einem Schneebesen die trockenen Zutaten gut durchrühren. Die Eier trennen.
Das Eiklar zu steifem Schnee schlagen. Die Dotter mit Zucker, Vanillezucker und Öl mehrere Minuten lang schaumig schlagen. Die Milch unterrühren. Die Mehlmischung nach und nach einrühren. Zuletzt den Eischnee vorsichtig unterheben.
Nun den Ofen auf 180 Grad vorheizen Für die Creme den Topfen in eine große Schüssel füllen. Schmand, Eier, Vanillezucker, Zucker, Öl und Puddingpulver zufügen. Alle Zutaten mit dem Rührgerät gut durchschlagen.

Die Hälfte des Teiges in die Form füllen und glattstreichen. Die Topfenmasse darüber verteilen und verstreichen. Den restlichen Teig vorsichtig und gleichmäßig eingießen. Den Kuchen um die 30 Minuten backen. Vor dem Servieren etwas abkühlen lassen. (Rezept stammt von Slava Steffens)

Rezept-Tipp
Den Biskuit-Käsekuchen nach Belieben mit Staubzucker bestreuen und geschlagenes Schlagobers dazu servieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.