OMAS KARTOFFELGULASCH





Zutaten

  • 1 Pa Frankfurter Würstel
  • 5 Stk Kartoffeln, groß
  • 1 Stk Knoblauchzehe
  • 1 TL Kümmel
  • 1 Stk Lorbeerblatt
  • 1 Prise Majoran
  • 1 EL Margarine
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Paprika, edelsüß
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Sauerrahm
  • 1 Stk Suppenwürfel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 500 ml Wasser
  • 1 Stk Zwiebeln, groß


Zubereitung

Für das Kartoffelgulasch zuerst in einen Topf die Margarine geben und darin den geschälten und fein geschnittenen Zwiebeln kurz anbraten - den durchgepressten Knoblauch (Knoblauchpresse) hinzufügen. Das Paprikapulver zufügen und schnell umrürhen, da alles sehr heiß ist. Dann sofort mit Wasser aufgießen.
Die geschälten und gewürfelten Kartoffeln ebenfalls in Topf geben.
Kümmel, Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt, Majoran und dem Suppenwürfel in den Topf geben gut verrühren und solange köcheln bis die Kartoffeln gar (bissfest) sind.
In einer Schüssel Sauerrahm mit dem Mehl gut verquirlen und in das köchelnde Kartoffelgulasch geben, gut verrühren und nochmals kurz aufkochen lassen. Es wird daraus eine dickliche Masse. Nach Wunsch Paradeisermark zufügen und verrühren.
Zum Schluss die Frankfurter-Würsteln in kleine Scheiben schneiden und hinein rühren. Alles kräftig mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken. Das Lorbeerblatt entfernen und und heiß servieren.

Tipps zum Rezept
Mit frischen Semmeln schmeckt das Gulasch besonders gut.

Wenn der Sauerrahm mit dem Mehl in einer seperaten Schüssel verquirlt wird, kann man von dem Gulasch etwas Saft hinzufügen und das vorher gut verrühren und zum Gulasch geben. Hat den Vorteil das weniger Mehl-Klümpchen entstehen im Gulasch!

Wer sein Kartoffelgulasch scharf mag kann zusätzlich noch einen Schuss Tabasco oder fein geschnittene Chilischoten (oder Chilipulver) reingeben.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.