Saftgulasch





Zutaten

  • 1 kg Rindfleisch
  • 1 kg Zwiebeln
  • 210 g Schweineschmalz
  • 1 EL Paprika (edelsüß)
  • 1 Prise Salz
  • 2 Stk. Knoblauchzehen (zerdrückt)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 0.5 l Wasser
  • 1 TL Gulaschgewürz

Für das Gulaschgewürz

  • 1 Prise Majoran (gerebelt)
  • 1 Prise Kümmel (zerstoßen)
  • 1 Prise Zitronenschalen (gerieben)
  • 1 Schuss Essig


Zubereitung

Das Saftgulasch ist ein Klassiker der Wiener Küche. Rindfleisch in grobe (mundgerechte) Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und fein hacken. In einem großen Topf das Schmalz erhitzen und die Zwiebeln darin goldgelb rösten, aber nicht braun werden lassen.
Mit Paprika bestäuben und wenige Sekunden verrühren, dann mit Essig und Wasser auffüllen. Wadschinken untermischen und mit Knoblauch, Tomatenmark, Gulaschgewürz und etwas Salz würzen.

Bei geringer Wärmezufuhr alles etwa 2-3 Stunden (ohne Deckel) schmoren lassen, dabei immer wieder umrühren. Das Gulasch ist fertig, wenn das Fleisch kernig-weich ist und eine schöne rotbraune Farbe bekommen hat.
Ist zu wenig Flüssigkeit im Topf, einfach etwas Wasser nachfüllen und weiter fertig schmoren lassen.

Rezept-Tipp
Zu Saftgulasch schmecken besonders gut Knödel oder Kartoffeln.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.