ZITRONEN-BISKUIT-ROULADE





Zutaten 

  • 1 TL Backpulver
  • 3 Stk Eier
  • 75 g Mehl
  • 250 ml Obers
  • 2 Pk Sahnesteif
  • 1 Prise Salz
  • 25 g Stärkemehl
  • 2 EL Staubzucker (zum Bestreuen)
  • 500 g Topfen
  • 2 Pk Vanillezucker
  • 1 Stk Zitrone (Schale und Saft)
  • 75 g Zucker (für den Eischnee)
  • 100 g Zucker (für die Füllung)
  • 5 EL Zucker (zum Bestreuen)


Zubereitung

Anfangs werden erst einmal die Eier getrennt. Dann wird das Eiweiß mit 3 Esslöffeln kaltem Wasser, Zucker und Salz steif geschlagen.
Nun wird der Ofen auf 200°C vorgeheizt und ein Backblech mit Papier ausgelegt. Nun das Eigelb mit dem Schneebesen gut verrühren und unter den Eischnee heben. Außerdem Mehl, Stärke und Backpulver dazu sieben und ebenfalls unterheben.
Die Biskuitmasse wird auf dem Blech verteilt und für 10 Minuten gebacken. Dabei nicht dunkel werden lassen. Inzwischen 5 Löffel Zucker auf einem frischen Geschirrtuch verteilen und den fertigen Biskuitboden gleich nach dem Backen darauf stürzen, das Backpapier anfeuchten und entfernen.

Während der Biskuit längs aufgerollt auskühlt, wird der Topfen mit Zucker, Vanillezucker und Zitronenabrieb und Saft glatt gerührt. Dann wird das mit Sahnesteif fest geschlagene Obers untergehoben.
Nun die Biskuit-Rolle wieder entrollen und mit der Zitronencreme bestreichen. Dabei einen Rand von etwa zwei Zentimetern freilassen. Mit Hilfe des Geschirrtuchs die Roulade wieder einrollen und für mindestens vier Stunden kalt stellen. Mit Staubzucker bestreut aufschneiden und servieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.