Zwetschkenkuchen mit Streusel





Zutaten

  • 600 g Zwetschken

Streusel:

  • 85 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Zimt

Teig:

  • 180 g Butter (weich)
  • 90 g Zucker (1)
  • 3 Eidotter
  • 3 Eiweiss
  • 90 g Zucker (2)
  • 240 g Mehl


Zubereitung

Für den Zwetschkenkuchen mit Streusel die Streusel zubereiten: Dazu Zucker, Mehl, Butter und Zimt zwischen den Fingern krümelig zerreiben. Alles zu einem Teig kneten und in Frischhaltefolie gewickelt kühl stellen.

Den Ofen auf 180 Grad Celsius vorwärmen. Die Tortenspringform ordentlich ausbuttern und mit Mehl bestäuben.

Die Zwetschken waschen, halbieren und entkernen.

Die Butter sehr luftig aufschlagen. Den Zucker (1) beigeben und kräftig weiterschlagen, bis sich dieser aufgelöst hat. Einen Eidotter nach dem andern darunter geben und noch so lange weiterschlagen, bis die Menge sehr hell geworden ist.

Eiweiß sehr cremig schlagen. Nach und nach den Zucker (2) löffelweise einrieseln lassen und so lange weiterschlagen, bis eine schneeweisse, feinporige Menge entstanden ist.

Das Mehl durchsieben. Abwechselnd den Schnee und das Mehl unter den Teig heben, anschließend diesen in die vorbereitete Form füllen. Mit Zwetschken belegen. Den Streuselteig zerkrümeln und über den Kuchen streuen.

Den Zwetschkenkuchen im 180 °C heißen Backofen auf der zweituntersten Schiene vierzig Minuten backen, anschließend die Hitze auf 200 °C erhöhen und den Zwetschkenkuchen mit Streusel weitere fünfzehn bis zwanzig Minuten backen.

Tipp
Verwenden Sie für den Zwetschkenkuchen mit Streusel eine  Tortenspringform von 240 mm ø! Besonders gut schmeckt der Kuchen, wenn Sie auch noch kleine Apfelstücke in den Teig hinzugeben.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.