PANAMA-TORTE





Zutaten 

  • 0.5 Pk Backpulver
  • 7 Stk Eier (M)
  • 150 g Haselnüsse (gemahlen)
  • 250 g Mehl
  • 1 Pk Vanillezucker
  • 160 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Zucker

Zutaten für die Fülle

  • 250 g Butter
  • 75 g Staubzucker
  • 150 g Zartbitterschokolade


Zubereitung

Für die Panama-Torte die Schokolade grob zerkleinern und im Wasserbad schmelzen. Lauwarm abkühlen lassen. Boden der Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen. Backofen auf 170°C vorheizen.
In einer Rührschüssel mit einem Mixer die Eier mindestens 4 Minuten schaumig schlagen. Zucker und Vanillezucker vermischen und unter Rühren langsam zu den schaumig geschlagenen Eiern geben.
Schokolade schmelzen und mit den Haselnüssen unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und langsam unterrühren. Den Teig in die Springform füllen und glatt steichen und bei mittlerer Schiene für 50 Min. bei Ober- und Unterhitze backen. Noch heiß die Torte stürzen und aus der Form lösen, erkalten lassen. Den Boden nun zweimal waagerecht durchschneiden.
Für die Creme: Schokolade im Wasserbad schmelzen und leicht abkühlen lassen. Nebenbei in einer Schüssel die Butter mit dem Mixer glatt rühren und langsam den Staubzucker einrieseln lassen. Geschmolzene Schokolade langsam zufügen.

Den unteren Tortenboden mit der Creme bestreichen. Weiteren Tortenboden draufsetzen und diesen nochmals mit Creme bestreichen. Weiteren Boden drauf setzen. Nun die geschmolzene Schokoladeglasur vorsichtig über die Torte gießen.

Tipps zum Rezept

Die im Wasserbad geschmolzene Schokolade sollte (wenn möglich) gleichzeitig mit den geschlagenen Eiern gemacht werden. (die geschmolzene Schokolade darf nicht hart werden).

Sollte noch Creme übrig sein, kann der Rand der Torte zusätzlich damit bestrichen werden, bevor man die Schokoladenglasur über die Torte gießt.

Nach Wunsch kann man die Torte auch mit Mandeln verzieren, die man in einer beschichteten Pfanne ohne Fett leicht anbräunt.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.