Himbeer-Charlotte in Kastenform





Zutaten 

  • 100 g Biskotten
  • 400 g Himbeeren
  • 500 g Joghurt
  • 100 g Schlagobers
  • 4 EL Zucker
  • 6 Blätter Gelatine
  • 1 Stk. Zitrone
  • 1 Packung Vanillezucker


Zubereitung

Für die Himbeer-Charlotte in Kastenform zu Beginn die Form mit Klarsichtfolie auslegen. Die Gelatineblätter für einige Minuten in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen. In der Zwischenzeit die Himbeeren vorsichtig waschen, verlesen, bei Bedarf putzen und abtropfen lassen. Das Schlagobers steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Den Zucker mit dem Joghurt glattrühren.
Die Gelatineblätter aus dem Wasser nehmen und gut ausdrücken. In einen kleinen Topf geben, auf dem Herd leicht erhitzen und auflösen. Vom Herd nehmen, einen Esslöffel des Joghurts unterrühren, um die Temperaturen anzugleichen. Anschließend den gesamten Topfinhalt schnell unter das restliche Joghurt ziehen, kurz ruhen lassen.

Boden und Ränder der Kastenform komplett mit Biskotten auslegen. Zitronensaft und ein wenig Wasser in einen kleinen Topf geben, Vanillezucker zufügen, gut verrühren und leicht erhitzen. Mit einem Silikonpinsel gleichmäßig auf die Biskotten streichen und leicht tränken.
Das kalte Schlagobers vorsichtig unter die Joghurtmasse heben. Die Hälfte der Creme in die Form füllen und glattstreichen. Darüber die Himbeeren gleichmäßig verteilen. Mit der restlichen Creme abschließen, verstreichen. Für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Vor dem Servieren die Himbeer-Charlotte auf eine Servierplatte stürzen und die Frischhaltefolie abziehen. Nach Belieben mit einigen Himbeeren verzieren.

Rezept-Tipp
Die Himbeer-Charlotte in Kastenform kann man auch mit Erdbeeren zubereiten oder beide Sorten mischen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.