Paprika-Hackpfanne, griechisch





Zutaten

  • 2 Paprikaschote(n), evtl. rote
  • 500 g Tomate(n), oder 1 Dose Tomaten, stückige
  • 1 Paket Feta-Käse
  • 500 g Hackfleisch, gemischt
  • 1 große Zwiebel(n)
  • 4 Knoblauchzehe(n)
  •  Oregano
  •  Salz und Pfeffer
  • 1 Chilischote(n)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1/2 Liter Gemüsebrühe
  •  etwas Olivenöl
  •  Kreuzkümmelpulver


Zubereitung

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Hack im Öl scharf anbraten. Chili und Paprika putzen, klein schneiden und zum angebratenen Hack geben. Nun die Tomaten würfeln, wen die Haut im Essen stört, auch häuten und hinzufügen. Wer keine frischen Tomaten hat, gibt Dosentomaten zum Hackfleisch. Den Knoblauch schälen und hineinpressen.

Mit Kreuzkümmel, Pfeffer, Salz (bitte etwas Vorsicht, der Schafskäse gibt auch noch Salz ab) und ordentlich Oregano würzen. Mit der Brühe auffüllen (es darf ruhig etwas schwimmen, das ergibt dann mehr Soße). 20 Minuten köcheln lassen, bis Paprika und Tomaten weich sind. Das Tomatenmark zum Andicken hinzufügen.

Kurz vor dem Servieren den gewürfelten Feta-Käse dazugeben. Wir mögen es am liebsten, wenn er nur leicht geschmolzen ist und die Würfel noch erkennbar sind. Also nicht zu lange mitkochen.

Dazu passt Fladenbrot.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.