Überbackener Spinat-Käse-Auflauf





Zutaten 

  • 300 g Spinat
  • 500 g Käse
  • 2 Stk. Eier (geschlagen)
  • 50 ml Schlagobers
  • Nach Belieben Butter (zum Einfetten)


Zubereitung

Für den überbackenen Spinat-Käse Auflauf zuerst den Backofen auf 200°C vorheizen. Die kleinen Back- bzw. Auflaufförmchen ausfetten und zur Seite stellen.
In einem kleinen Topf auf ganz kleiner Hitze Schlagobers warm werden lassen. Dann den Käse dazugeben und diesen unter ständigem Rühren schmelzen. Danach vom Herd nehmen und circa 3 Minuten abkühlen lassen.
In einem weiteren Topf den Spinat erwärmen und dann mit der Hälfte der Käse-Mischung vermengen. Die Eier einschlagen und unter kräftigem Rühren mit der Masse vermischen. Nach und nach die restliche Käse Mischung unterheben, bis der ganze Spinat sich mit der Käse-Mischung verbunden hat. Diese Mischung nun in die Auflaufförmchen füllen und mit Käse abschließen.
Im Backofen nun 15 Minuten ausbacken, bis die Haube goldgelb ist. Aus dem Backofen herausholen und 5 Minuten abkühlen lassen, erst dann servieren.

Rezept-Tipp
Der überbackene Spinat-Käse Auflauf passt sehr gut zu Hühnchen oder Fisch. Ein leckeres gebratenes Lachsfilet mit diesem Auflauf ist auch ein tolles Abendessen, wenn Sie Gäste erwarten. Ein frischer Salat dazu, einfach perfekt. Aber auch als Zwischenmahlzeit mit frischem Brot schmeckt der Auflauf sehr lecker.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Erdäpfel-Sauerrahm-Auflauf





Zutaten

  • 1 kg Erdäpfel
  • 100 g Butter
  • 120 ml Schlagobers
  • 2 EL Sauerrahm
  • 2 EL Schnittlauch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Muskat
  • 3 Stk. Eidotter
  • 3 Stk. Eiklar
  • 1 EL Butter (zerlassen)

Für das Lauchgemüse

  • 3 Stangen Lauch
  • 2 EL Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Spritzer Balsamicoessig
  • 1 EL Petersilie


Zubereitung

Für den Erdäpfel-Sauerrahm-Auflauf zuerst die Erdäpfel schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und in reichlich Salzwasser gar kochen. Im Backrohr bei 150 Grad 8 Minuten dämpfen. Mit Sauerrahm, Butter und Schlagobers verrühren, Eidotter hinzufügen und mit Salz und Muskatnuss würzen.Eiklar mit Salz versehen und steif schlagen. Eischnee vorsichtig unter die Erdäpfel heben, anschließend den Schnittlauch dazugeben und alles gründlich verrühren.
Auflaufformen mit Butter einfetten und 2/3 hoch mit Erdäpfeln füllen. In ein Wasserbad stellen und im Backofen bei 190°C ca. 20-25 Minuten pochieren. In der Zwischenzeit den Lauch in Ringe schneiden, abbrausen und abtropfen lassen. Etwas Butter zerlassen und den Lauch darin dünsten, bis er weich ist.

Salzen, pfeffern und mit Balsamico abschmecken. Nach Belieben mit Petersilie würzen. Lauchgemüse zu Erdäpfel-Sauerrahm-Auflauf anrichten und mit Schnittlauch garniert servieren.

Rezept-Tipp
Zu Erdäpfel-Sauerrahm-Auflauf schmeckt ein trockener Weißwein.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Weisse Schokolade Torte





Zutaten 

Für den Teig

  • 200 g Butter
  • 250 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 200 ml Milch
  • 130 g Weiße Schokolade
  • 0.5 TL Vanilleextrakt
  • 2 Stk. Eier

Für die Creme

  • 370 ml Schlagobers
  • 620 g Weiße Schokolade

Für die Trüffel

  • 140 g Weiße Schokolade
  • 120 ml Schlagobers
  • 1 TL Grand Marnier


Zubereitung

Für die Weisse Schokolade-Trüffel-Torte als Erstes den Schlagobers bei mittlerer Hitze erwärmen, die Schokolade zugeben und unter Rühren schmelzen lassen. Den Likör einrühren, vom Herd nehmen, abkühlen lassen.
Dann Schlagobers in einem weiteren Topf erwärmen, Schokolade zugeben und unter Rühren schmelzen lassen, vom Herd nehmen.
Beide Massen dann für mindestens 6-8 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Nun den Backofen auf 160° vorheizen und drei Kuchenformen einfetten.
In der Zwischenzeit aus der Likörschokoladenmischung eine teelöffelgroße Menge abnehmen und diese zwischen den Händen zu einer Kugel formen. So mit der gesamten Masse verfahren. Die Kugeln dann in geriebener Schokolade rollen und anschließend wieder kaltstellen.
Als Nächstes, Schokolade vorsichtig in einem Topf zum Schmelzen bringen, vom Herd nehmen und beiseitestellen. Butter und Zucker in einer Schüssel mit einem Handrührgerät schaumig schlagen. Dann Eier in die Schüssel schlagen, Vanilleextrakt zugeben und alles gut miteinander vermischen. Anschließend die Hälfte des Mehls und der Milch zugeben, gut verrühren. Vorgang wiederholen und schlagen, bis ein homogener Teig entsteht. Zuletzt die Schokolade einrühren.

Die Masse nun gleichmäßig auf die Backformen aufteilen. Diese dann für 25-30 Minuten in den Backofen stellen. Einen Zahnstocher in die Mitte eines Kuchens stechen, wenn beim Herausziehen keine Kuchenreste haften bleiben, die Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
Währenddessen die Schokoladenmischung aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie zum Verarbeiten nicht mehr ganz kalt ist.
Die Schokoladenmasse dann auf eine Kuchenplatte streichen, eine Zweite aufsetzen und leicht andrücken. Wieder mit der Masse bestreichen und die letzte Kuchenplatte aufsetzen. Den kompletten Kuchen dann mit der Schokoladenmasse einstreichen. Den Kuchen zuletzt mit den Schokoladenkugeln garnieren. Gleich servieren oder wieder kühl stellen.

Rezept-Tipp
Für einen farblichen Kontrast bei der Weisse Schokolade-Trüffel-Torte einfach dunkle Schokoladenstreusel über die Torte streuen. Frische Himbeeren passen auch sehr gut auf den Kuchen. Die Torte ist im Kühlschrank aufbewahrt für mindestens zwei Tage haltbar.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Kartoffelauflauf





Zutaten 

  • 510 g Kartoffeln (mehlig)
  • 210 g Wurst
  • 80 g Mischgemüse
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 150 g Créme frâiche
  • 150 g Sauerrahm
  • 2 EL Estragonsenf
  • 2 EL Schnittlauch
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 2 EL Öl
  • 100 g Emmentaler

Für den Resteaufstrich

  • 200 g Wurst
  • 80 g Gewürzgurken
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 150 g Créme frâiche
  • 150 g Sauerrahm
  • 2 EL Estragonsenf
  • 2 EL Schnittlauch
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer


Zubereitung

Für den Kartoffelauflauf ein tiefes Backblech oder eine große Auflaufform verwenden und mit Öl auspinseln. Die Kartoffeln sorgfältig schälen und in dünne Scheiben schneiden.
Auf das Blech schichten und den Ofen auf 160°C vorheizen. Für den Resteaufstrich die Gewürzgurken und die Wurstreste fein schneiden.
Zwiebel abziehen und in kleine Würfel schneiden. Diese mit den Zutaten Sauerrahm, Crème fraîche und dem Schnittlauch gründlich vermischen. Abschmecken mit Muskatnuss, Senf, Pfeffer und Salz.

Den Aufstrich über den Kartoffeln verteilen. Darüber geriebenen Emmentaler streuen. Eine halbe Stunde lang backen.

Rezept-Tipp
Den Kartoffelauflauf mit frischem Blattsalat servieren. Man kann auch Mischgemüse im Auflauf verarbeiten.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Bananen-Torte





Zutaten 

  • 250 g Kekse (nach Belieben)
  • 100 g Butter (weiche)
  • 1 Dose Kondensmilch
  • 3 Stk. Bananen
  • 250 ml Schlagobers
  • 1 TL Vanillearoma
  • Nach Belieben Kakaopulver


Zubereitung

Für die Toffee-Bananen-Torte die Kondensmilch in der geschlossenen Dose in einen großen Topf stellen und so viel Wasser in den Topf füllen, dass die Dose komplett unter Wasser steht.
Die Kondensmilch so mindestens 2 Stunden im geschlossenen Topf kochen lassen, dabei regelmäßig kontrollieren, ob die Dose noch vollständig mit Wasser bedeckt ist. Falls nicht, unbedingt Wasser nachfüllen, sonst kann die Dose explodieren!
In der Zwischenzeit die Kekse in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Handtuch abdecken. Mit einem Nudelholz zerschlagen, bis sehr kleine Krümel entstehen. Diese Krümel mit der weichen Butter verkneten.

Die Butter-Keks-Mischung in eine Springform (26 cm) geben und am Boden fest andrücken. Mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Die Kondensmilch-Dose aus dem Wasser heben und abkühlen lassen. Das aus der Kondensmilch entstandene Toffee gleichmäßig auf dem Kuchenboden verteilen. Bananen schälen, in Scheiben schneiden und das Toffee damit belegen.
Schlagobers mit etwas Vanille-Aroma steif schlagen und auf den Bananen verteilen. Mit etwas Kakao bestreuen und bis zum Servieren kalt stellen.

Rezept-Tipp
Die Toffee-Bananen-Torte mit etwas Zimt verfeinern.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.