VANILLEKIPFERL





Zutaten 

  • 400 g Butter
  • 200 g Mandeln, gerieben
  • 500 g Mehl
  • 160 g Staubzucker
  • 2 Pk Vanillezucker

Zutaten zum Wenden:

  • 5 EL Staubzucker
  • 1 Pk Vanillezucker


Zubereitung

Für die Vanillekipferl Mehl, Zucker, in kleine Stücke geschnittene Butter und die geriebenen Mandeln (oder Nüsse) zu einem Teig verarbeiten und diesen 1 Stunde (in Folie gewickelt) in den Kühlschrank legen.
Danach den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, eine Rolle formen (ca. 3-4 cm Durchmesser) und aus dieser Rolle ca. 1-1,5 cm dicke Scheiben abschneiden - diese Scheiben zu Kipferl formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech bei 175°C ca. 12-15 min (Umluft) hellbraun backen.

Die noch warmen Kipferl in einer Staubzucker & Vanillezucker Mischung wälzen und danach vollständig abkühlen lassen.

Tipps zum Rezept
Vanillekipferl sind ideale Weihnachtskekse aber schmecken natürlich auch das ganze Jahr über.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

GEFÜLLTE PAPRIKA AUS KROATIEN





Zutaten 

  • 4 Stk Cherrytomaten
  • 1 Stk Ei
  • 500 g Faschiertes
  • 4 Stk gelbe Paprika
  • 0.5 l Gemüsebrühe
  • 2 Stk Knoblauchzehen
  • 1 Bl Lorbeer
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Paprikapulver
  • 3 EL Reis (fertig gekocht)
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Stk Zwiebel


Zubereitung

Von den Paprikaschoten den Deckel und das Gehäuse entfernen. Zwiebel klein würfelig schneiden. Cherrytomaten halbieren. Faschiertes mit dem Ei, Reis, gepressten Knoblauch, Salz und Pfeffer in einer Schüssel gut vermengen. In einer Pfanne Zwiebel, Cherrytomaten, Tomatenmark und Zucker kurz anschwitzen lassen. Danach das Faschierte zufügen und einige Minuten dünsten.
Öl in einem großen Topf erhitzen und die gefüllten Paprika kurz anbraten. Die Faschierte Masse in die Paprika einfüllen.

Das Ganze mit Gemüsebrühe auffüllen und mit dem Lorbeerblatt abschmecken. Die gefüllten Paprika zugedeckt 45 Min. bei mittlerer Hitze schmoren lassen. Danach die Paprikaschoten aus dem Topf nehmen-fertig.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

CEVAPCICI





Zutaten

  • 2Stk Eier
  • 500 gFaschiertes (gemischt)
  • 3Stk Knoblauchzehen
  • 300 gLammfleisch (faschiert)
  • 2EL Öl
  • 0.5TLOregano
  • 0.5TLPfeffer (weiß)
  • 2TL Salz
  • 100 gSemmelbrösel
  • 1Stk Zwiebeln


Zubereitung

Für die Cevapcici das Faschierte mit dem Lammfaschiertem in einer Schüssel mit den gepressten Knoblauchzehen vermengen und mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken. Eier, klein gehackte Zwiebel und Semmelbrösel zufügen und das Ganze mit den Händen gut durchmischen.
Anschließend Röllchen aus der Masse formen (mit feuchten Händen), die Röllchen mit Öl leicht bepinseln und für ca. 30 Min. in den Kühlschrank geben. Währendessen den Grill einheizen.
Danach die Fleischröllchen auf den heißen Grill auf allen Seiten knusprig braten.

Tipps zum Rezept
Das Lammfleisch kann man auch durch ein normales Schweine- oder Rinderfaschiertes ersetzen.

Die fertigen Cevapcicis mit Pommes oder Ofenkartoffeln und einer beliebigen Sauce (z.b. Zwiebelsenf) servieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Schachbretttorte mit Heidelbeeren





Zutaten

Für den Boden

  • 4 Stk. Eigelb
  • 4 Stk. Eiweiß
  • 4 EL Wasser (kalt)
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • 190 g Zucker
  • 50 g Kakao (echten)
  • 150 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 EL Öl (pflanzlich)

Für die Creme

  • 225 g Heidelbeeren (frische)
  • 400 ml Schlagobers
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • 500 g Topfen
  • 140 g Zucker
  • 125 ml Milch
  • 3 EL Zitronensaft (+ den Abrieb)
  • 6 Blätter Gelatine

Für die Dekoration

  • 100 ml Schlagobers
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 12  Stk. Heidelbeeren (frische)
  • Nach Belieben Kuvertüre (zum Verzieren)


Zubereitung

Für die Schachbretttorte mit Heidelbeeren den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen. Die Eiweiße und das Wasser mit einem Mixer anschlagen, dabei den Zucker und den Vanillezucker einrieseln lassen. Jetzt die Eigelbe einzeln unterrühren.
Das Mehl, das Backpulver und den Kakao einmal sieben und zur Ei-Masse hinzufügen. Zum Schluss das Öl unterheben. Teig in die Springform geben, glattstreichen und im Ofen ca. 35 Minuten ausbacken. Den Boden komplett auskühlen lassen.
Nun den Boden einmal waagerecht mit einem Messer teilen und den unteren Boden auf eine Tortenplatte setzen. Als nächstes einen Tortenring oder ähnliches eng um den Boden legen. Den anderen Boden in 6 Ringe schneiden, die je ca. 2 cm breit sind. Jetzt von außen nach innen gezählt den 1. den 3. und den 5. Ring mit einem Abstand von 2 cm auf den Boden legen.
Den Topfen in ein Sieb geben, damit er etwas abtropfen kann. Die Heidelbeeren verlesen, waschen und dabei 12 besonders schöne für die spätere Dekoration zur Seite legen. Die Gelatine im kalten Wasser einweichen und das Schlagobers mit dem Vanillezucker steif schlagen und zur Seite stellen.
Dann den Topfen mit dem Zucker, dem Vanillezucker, der Milch, dem Zitronensaft und dem Abrieb der Zitrone in einer Schüssel gut verrühren. Die Gelatine in einem Topf auflösen und ca. 4 EL von der Topfencreme zügig einrühren. Die Gelatinecreme wieder zurück zur übrigen Topfencreme geben und gut verrühren.

Das Schlagobers und die Heidelbeeren unterheben. Jetzt ca. die Hälfte der Creme in die Zwischenräume der Ringe füllen. Danach die übrigen Kuchenringe auf die Cremeringe setzen. Die restliche Creme in die Zwischenräume füllen und auf die Torte streichen. Die Torte sollte nun 6 Stunden im Kühlschrank bleiben.
Kurz vor dem Servieren, die Torte aus dem Tortenring lösen. Das Schlagobers steif schlagen und mit dem Vanillezucker süßen. Die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen und die Torte damit besprenkeln. Zum Schluss Schlagobers-Tupfen auf die Torte setzen und mit den Heidelbeeren garnieren.

Rezept-Tipp
Gut gekühlt schmeckt die Schachbretttorte mit Heidelbeeren einfach am Besten. Man kann die Torte aber auch mit anderen Früchten variieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

ZWIEBEL-KARTOFFELSUPPE





Zutaten

  • 2 Tasse Erbsen (TK)
  • 6 Stk Kartoffel
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 250 g Speck (gewürfelt)
  • 0.75 l Suppe
  • 0.25 l Weißwein
  • 4 Stk Zwiebel


Zubereitung

Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Kartoffel schälen und klein würfeln.
Den Speck in einem Topf mit anbraten und die Zwiebelringe dazugeben. Kurz mitrösten. Mit Suppe und Wein ablöschen.
Kartoffelstücke untermengen und ca. 10 Minuten weich kochen. Kurz vor Kochende die Erbsen beigeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipps zum Rezept
Sie können die Suppe noch mit Petersilie verfeinern.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

SCHEITERHAUFEN





Zutaten 

  • 5 Stk Äpfel
  • 4 Stk Eier
  • 0.5 l Milch
  • 3 EL Rosinen
  • 2 EL Rum
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Semmel (oder Milchstriezel)
  • 1 Pk Vanillezucker
  • 1 Prise Zimt
  • 80 g Zucker


Zubereitung

Die Semmel (oder Milchstriezel) blättrig schneiden. Milch mit Eiern, Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz verrühren.
Ein wenig Wasser mit Rum vermengen und die Rosinen darin ca. 10 Min. einweichen. Währendessen Äpfel schälen, Gehäuse entfernen und feinblättrig schneiden.
Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Auflaufform mit Butter bepinseln. Äpfel mit Rosinen vermengen und mit Zimt würzen, Semmeln in der Eiermilch gut eintunken - abwechselnd Semmel- und Apfelmasse in die Auflaufform schichten und mit der restlichen Eiermilch übergießen.

Den Scheiterhaufen ca. 40 Minuten lang backen und anschließend etwas abkühlen lassen.

Tipps zum Rezept
Milchstriezel oder Semmel können altbacken sein.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.