PIZZA RACLETTE





Zutaten 

  • 4 Stk Champignons
  • 4 EL Mais
  • 1 TL Pizzagewürz
  • 500 g Pizzateig nach Grundrezept
  • 150 g Raclettekäse
  • 8 Schb Schinken
  • 8 EL Tomaten (passiert)


Zubereitung

Der Pizzateig kann schon am Vortag zubereitet werden. Am nächsten Tag den Teig in 4 Portionen teilen bzw. kleinere Teile runter schneiden, ausrollen und zu einer Größe der Raclette Pfännchen vorbereiten.
In die passierten Tomaten das Pizzagewürz einrühren und ca. 30 Min. ziehen lassen.
Währendessen den vorbereiteten Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen mit der Gabel einstechen und bei 220 Grad, ca 7 min. vorbacken. (Heißluft)
Für den Belag, den Schinken klein schneiden, den Mais abtropfen lassen und die Champignons in dünne Scheiben schneiden.

Danach den Pizzateig in die Raclette-Pfännchen drücken. Der Teig sollte nicht zu dick sein - sonst dauert es zu lange bis er fertig ist.
Die Tomatensauce drauf streichen und den Belag drauf geben - zum Schluss den Käse noch darüber geben und ab damit in den Racletteofen - die Minipizza braucht ungefähr 15 Minuten, bis sie fertig ist.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

PANAMA-TORTE





Zutaten 

  • 0.5 Pk Backpulver
  • 7 Stk Eier (M)
  • 150 g Haselnüsse (gemahlen)
  • 250 g Mehl
  • 1 Pk Vanillezucker
  • 160 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Zucker

Zutaten für die Fülle

  • 250 g Butter
  • 75 g Staubzucker
  • 150 g Zartbitterschokolade


Zubereitung

Für die Panama-Torte die Schokolade grob zerkleinern und im Wasserbad schmelzen. Lauwarm abkühlen lassen. Boden der Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen. Backofen auf 170°C vorheizen.
In einer Rührschüssel mit einem Mixer die Eier mindestens 4 Minuten schaumig schlagen. Zucker und Vanillezucker vermischen und unter Rühren langsam zu den schaumig geschlagenen Eiern geben.
Schokolade schmelzen und mit den Haselnüssen unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und langsam unterrühren. Den Teig in die Springform füllen und glatt steichen und bei mittlerer Schiene für 50 Min. bei Ober- und Unterhitze backen. Noch heiß die Torte stürzen und aus der Form lösen, erkalten lassen. Den Boden nun zweimal waagerecht durchschneiden.
Für die Creme: Schokolade im Wasserbad schmelzen und leicht abkühlen lassen. Nebenbei in einer Schüssel die Butter mit dem Mixer glatt rühren und langsam den Staubzucker einrieseln lassen. Geschmolzene Schokolade langsam zufügen.

Den unteren Tortenboden mit der Creme bestreichen. Weiteren Tortenboden draufsetzen und diesen nochmals mit Creme bestreichen. Weiteren Boden drauf setzen. Nun die geschmolzene Schokoladeglasur vorsichtig über die Torte gießen.

Tipps zum Rezept

Die im Wasserbad geschmolzene Schokolade sollte (wenn möglich) gleichzeitig mit den geschlagenen Eiern gemacht werden. (die geschmolzene Schokolade darf nicht hart werden).

Sollte noch Creme übrig sein, kann der Rand der Torte zusätzlich damit bestrichen werden, bevor man die Schokoladenglasur über die Torte gießt.

Nach Wunsch kann man die Torte auch mit Mandeln verzieren, die man in einer beschichteten Pfanne ohne Fett leicht anbräunt.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

MOHNFLESSERL ODER MOHNSTRIEZEL





Zutaten 

  • 1 Wf Germ
  • 900 g Mehl
  • 0.25 l Milch, lauwarm
  • 1 Prise Mohn
  • 3 EL Öl
  • 2  TL Salz
  • 1 Prise Sesam
  • 0.25 l Wasser, lauwarm
  • 1 TL Zucker


Zubereitung

Milch, Wasser, Öl und Germ vermischen, dann zu den trockenen Zutaten geben und zu einem Teig verarbeiten.
Ca. 1/2 Stunde gehen lassen. Durchkneten und zu einem Zopf formen.
Mit Mohn, Salz oder Sesam bestreuen und nochmal eine 1/2 Stunde gehen lassen.

Bei 180°C backen. Backzeit je nach Größe des Gebäckstücks.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

SCHNELLER LEBKUCHEN





Zutaten 

  • 1 TL Backpulver
  • 1 Stk Eidotter
  • 180 g Honig
  • 375 g Mehl
  • 1 TL Orangeat
  • 1 Prise Salz
  • 5 EL Wasser
  • 1 TL Zimt
  • 70 g Zucker


Zubereitung

Für unser weihnachtliches Lebkuchen Rezept zuerst den Zucker und Honig in einen Topf geben und erwärmen, bis alles eine sämige Masse hat (nicht kochen) und dann abkühlen lassen. Backrohr auf 180°C vorheizen.
Eigelb, Zimt, Salz und Wasser zugeben und gut einrühren. Mehl und Backpulver in eine Schüssel geben, die Honigmasse dazugeben und alles gut verkneten. Die Schüssel abdecken und 24 Stunden ruhen lassen.

Ausrollen und Figuren ausstechen. Bei 175 Grad Ober-/Unterhitze ca. 11 Minuten backen. Nach dem erkalten mit Zuckerguß und Streusel etc. verzieren.

Tipps zum Rezept

Wer möchte kann große Lebkuchenteile ausstechen und mit einem Zahnstocher oder Schaschlikspieß löcher in die Teigrohlinge machen, dann mit einem Band befestigen und auf den Weihnachtsbaum hängen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.