Italienischer Nudelsalat





Zutaten

  • 250 g Nudeln, z.B. kleine Röhrennudeln oder andere
  • 200 g Mozzarella
  • 150 g Tomate(n), getrocknete, in Öl
  • 150 g Rucola
  • 150 g Parmaschinken oder gekochter Schinken
  • 50 g Pinienkerne
  • 1 Zehe/n Knoblauch
  •  Salz und Pfeffer
  • 70 ml Olivenöl
  • 3 EL Balsamico
  • 1 TL Pesto, z.B. Basilikumpesto
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Honig
  • Parmesan, frisch geriebener


Zubereitung

Die Nudel in Salzwasser al dente kochen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken, gut abtropfen und auskühlen lassen.

Die Pinienkerne ohne Fett und bei mittlerer Hitze in der Pfanne leicht anbräunen. Rucola waschen, trocken schleudern und zerkleinern. Die getrockneten Tomaten und den Mozzarella abtropfen lassen und würfeln. Den Parma- oder Kochschinken in zarte Streifen schneiden. Der Schinken kann auch am Stück gekauft werden, dann bitte würfeln. Die Zutaten in eine große Schüssel geben, vorsichtig durchmischen, salzen und pfeffern.

Für das Dressing Öl, Essig, die gepresste Knoblauchzehe, das Pesto, den Senf und den Honig miteinander verrühren. Das Dressing erst kurz vor dem Servieren über den Salat geben. Alles noch einmal gut durchrühren und mit dem frisch geriebenen Parmesan (Menge nach Geschmack) garnieren.

Dieser Salat ist ein etwas außergewöhnlicher Sommersalat, passt gut zu Gegrilltem und schmeckte meinen Gästen sehr gut.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Kokosmakronen





Zutaten

  • 200 g Kokosraspel
  • 65 g Quark
  • 150 g Zucker
  • 4  Eiweiß
  • 4 Tropfen Bittermandelaroma
  • 1 Pck. Vanillezucker
  •  n. B. Oblaten


Zubereitung


Die Eiweiße ganz steif schlagen. Zucker und Vanillezucker zugeben und weiter steif schlagen, bis der Zucker gelöst ist. Quark, Bittermandelöl und Kokosflocken unterheben und mit Hilfe von zwei Löffeln auf die Oblaten häufen. Bei 175°C Umluft ca. 10 - 12 Minuten backen.

Diese Kokosmakronen sind durch den Quark supersaftig. Die gelingen immer! Das Rezept ergibt ca. 65 Makronen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Weihnachtliche Apfeltorte





Zutaten

  • 80 g Butter oder Margarine
  • 205 g Zucker
  • 2 Pkt. Vanillezucker
  • 3  Ei(er)
  • 100 g Mehl
  • 1 TL, gestr. Backpulver
  • 3 EL Milch
  • 50 g Puderzucker
  • 500 g Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 175 ml Apfelsaft
  • 1 Pkt. Dessert-Soße Vanille-Geschmack zum Kochen
  • 6 Blatt Gelatine, weiße
  • 300 g Joghurt (Vollmilch-)
  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Schlagsahne
  • 1 EL Zimt, zum Verzieren


Zubereitung

Fett schaumig schlagen. 80 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker unterrühren.
2 Eier trennen. Eigelbe und 1 Ei zur Fett-Zucker-Masse geben und cremig aufschlagen. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Milch zugeben. Eine Springform (26 cm Durchmesser) fetten. Teig darin glatt streichen.
Eiweiß steif schlagen, Puderzucker dabei einrieseln lassen. Eischnee auf den Teig in der Form streichen. Im vorgeheizten Backofen (157° C) ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.
Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Äpfel in kleine Würfel schneiden und mit Zitronensaft, Apfelsaft und 50 g Zucker aufkochen. 3 – 4 Minuten garen. Soßenpulver in wenig kaltem Wasser glatt rühren und die Äpfel damit binden. Apfelkompott auskühlen lassen.

Gelatine ca. 10 Minuten einweichen. Joghurt, Mascarpone, 1 P Vanillezucker und 75 g Zucker verrühren.
Gelatine ausdrücken, bei schwacher Hitze auflösen. Unter die Joghurt-Mascarpone-Masse rühren. Apfelkompott unterheben.
Tortenboden aus der Form lösen und mit einem Tortenring umschließen. Apfel-Mascarpone-Creme auf den Tortenboden geben und glatt streichen. Sahne steif schlagen und auf die Torte streichen. Torte 4 – 5 Stunden kalt stellen.
Tortenring lösen. Aus einem Papier einen Schweifstern ausschneiden. Papier auf die Torte legen und den Stern mit Zimt ausstreuen. Papier vorsichtig abnehmen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.