Apfel-Quark-Kuchen





Zutaten

  Für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 125 g Butter, oder Margarine
  • Fett, für die Form

  Für die Füllung:

  • 350 ml Apfelmus
  • 150 g Butter, oder Margarine
  • 125 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 Ei(er)
  • 500 g Magerquark
  • 1 Paket Puddingpulver, Vanillegeschmack
  • 1 EL Puderzucker


Zubereitung

Teig:
Mehl, bis auf 2 Löffel, Zucker und Vanillinzucker mischen. Das Fett schmelzen und darüber gießen. Mit den Knethaken des Handmixers zu Streuseln verarbeiten. Streusel mit restlichem Mehl bestreuen und in einer Schüssel durchschütteln.
Eine Springform (26 cm) fetten und 2 Drittel des Teigs als Boden fest andrücken.
Apfelmus auf dem Boden verstreichen.

Füllung:
Fett in eine Schüssel geben und schaumig rühren. Zucker, Vanillinzucker, Zitronensaft zufügen und unterrühren. Die Eier nacheinander zufügen und die Masse cremig rühren. Quark und Puddingpulver unterrühren.

Vanille-Quarkmasse auf dem Apfelmus verteilen und den restlichen Streuselteig auf den Rand streuen. Kuchen im vorgeheizten Backofen (Gasherd: Stufe 3, E-Herd: 200° C) 45-50 Minuten backen.

Apfel-Quark-Kuchen etwas auskühlen lassen und aus der Form lösen. Nach dem Erkalten mit Puderzucker bestäuben. Eventuell mit Sahne servieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.