Chicken Tikka Masala





Zutaten

  • 400 g Hähnchenbrustfilet(s)
  • 1/2 Becher Naturjoghurt
  • 1 kl. Dose/n Tomatenmark, konzentriert
  • 2 TL Ingwer, gerieben
  • 1 TL Knoblauch, gepresst (nach Belieben mehr)
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 2 Msp. Koriander, gemahlen
  • 2 Msp. Kreuzkümmel
  • 1 Msp. Gewürznelke(n)
  • 1 Msp. Zimt
  • 1 Msp. Cayennepfeffer (nach Belieben mehr)
  • 1 Prise(n) Vanillepulver
  •  etwas Öl
  •  Salz
  • 1 große Schalotte(n) oder 1 kleine Zwiebel
  •  n. B. Paprikaschote(n)
  •  n. B. Zitronensaft


Zubereitung

Dies ist meine Interpretation von Chicken Tikka Masala (oder auch einfach CTM abgekürzt).
"Das" originale Rezept für CTM gibt es nicht - jeder hat seine eigene Variante davon. Der Legende zufolge entstand CTM in London, als ein Tourist in einem indischen Restaurant Sauce zu seinem Hühnchen verlangte - und der Wirt daraufhin eine Dose Campbell's Tomatensuppe mit indischen Gewürzen verfeinerte. Heute findet sich das CTM in indischen Restaurants auf fast jeder Speisekarte und gilt, da in England entstanden, als die "wahre englische Nationalspeise". Dies hier ist meine Interpretation - mild gehalten (aber schärfer geht ja immer) und mit einem winzigen Touch Vanille:

Zuerst schneiden wir die Hühnerbrust in mundgerechte Stückchen und geben sie in eine verschließbare Schüssel oder einen ausreichend großen Gefrierbeutel. Dazu kommt der Joghurt, das Tomatenmark und alle Gewürze - also Knoblauch, Ingwer, Zimt, Nelken, Curry, Paprika, Koriander, Kreuzkümmel, Vanillepulver und Cayennepfeffer. Alles wird gut vermengt, so dass das Fleisch gut von der Marinade überzogen ist. Die verschlossene Schüssel (oder die verschlossene Gefriertüte) übergeben wir für mehrere Stunden (evtl. über Nacht) dem Kühlschrank, sodass die Gewürze schön in das Fleisch einziehen können.

Ist das Fleisch gut durchgezogen, wird die Schalotte in feine Würfelchen geschnitten, gesalzen und in wenig Öl goldgelb angebraten. Durch das Salz wird die Schalotte weich, zerfällt später in der Sauce und gibt eine schöne Bindung. Dazu geben wir nun das Fleisch samt Marinade und lassen es bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten garen, bis das Hühnerfleisch durchgebraten ist. Das Fleisch bleibt durch den Joghurt schön saftig. Sollte die Sauce zu dick oder zu wenig sein, wird etwas Wasser dazugegeben.

Nach dem Abschmecken servieren wir das CTM mit körnigem Reis oder Naan-Brot und einem frischen Salat.

Varianten: Um das 5-am-Tag-Gewissen zu befriedigen, kann man z. B. eine gewürfelte Paprikaschote hinzugeben. Ein Spritzer Zitrone verleiht eine feinsäuerliche, fruchtige Note.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.