Donauwellen-Muffins





Zutaten

  Für den Teig:

  • 175 g Margarine, oder Butter
  • 175 g  Zucker, (Feinstzucker)
  • 175 g Mehl
  • 3 Ei(er)
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Milch
  • 3 EL Pulver, (Schokoladenpulver)
  • 1 Glas Schattenmorellen

  Für das Topping:

  • 1 Pck. Puddingpulver, (Vanillepuddingpulver)
  • 500 ml Milch, für den Pudding
  •  n. B. Zucker, für den Pudding
  • 1 Becher saure Sahne
  •  Pulver, (Schokoladenpulver), zum Bestäuben


Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. 12 Muffinförmchen in das Muffinblech stecken.

Bis auf Schokopulver und Schattenmorellen alle Zutaten für den Teig verrühren. Teig in zwei gleiche Hälften teilen. Die erste Hälfte in die Muffinförmchen geben. Die zweite Hälfte mit Schokopulver vermischen und dann in die Muffinförmchen auf den hellen Teig geben. Schattenmorellen abtropfen lassen. Pro Muffin 3 Schattenmorellen auf den Teig geben. Das Blech in den Backofen geben und auf mittlerer Schiene 20-25 Min. backen.

In der Zwischenzeit kann das Topping vorbereitet werden. Das Puddingpulver mit etwas kalter Milch und Zucker nach Bedarf glatt rühren, restliche Milch aufkochen und das angerührte Pulver einrühren und alles aufkochen lassen. Abkühlen lassen, dabei ab und zu umrühren, damit sich keine Haut bildet.

Ist die Puddingmasse einigermaßen abgekühlt, kann die saure Sahne hinzugefügt werden. Alles gut vermischen und einen Teil davon in einen Spritzbeutel (oder Gefrierbeutel mit abgeschnittener Ecke) umfüllen. Vorsichtig über die Muffins geben, sodass nichts an der Seite hinunterläuft. Am Ende mit Schokopulver bestäuben. Kühl stellen, das Topping wird beim Auskühlen immer fester.

Tipp:
Meist bleibt ein großer Rest der Toppingmasse übrig. Diese kann in einer Schüssel im Kühlschrank aufbewahrt und mit den restlichen Kirschen gegessen werden. Schmeckt wie eine säuerliche Vanillecreme, sehr gut!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.