Feta-Kräuter-Waffeln





Zutaten

  Für den Teig:

  • 250 g Butter
  • 6 Ei(er)
  • 600 ml Milch
  • 450 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 2 Bund Kräuter, gemischte, z.B. Schnittlauch, Petersilie, Basilikum und Dill
  • 150 g Feta-Käse

  Für das Tzatziki:

  • 250 g Joghurt, griechischer
  • 4 Zehe/n Knoblauch
  • 1 Salatgurke(n)
  • 2 EL Olivenöl
  •  Salz und Pfeffer
  •  etwas Zitronensaft


Zubereitung

Für das Tzatziki die Gurke heiß abspülen und fein raspeln. Dann etwas salzen und einige Minuten stehen lassen. Gut ausdrücken.

Den Joghurt in einen Mixbecher füllen. Den Knoblauch schälen und gepresst zu dem Joghurt geben.
Gurken, Salz, etwas Pfeffer und Zitronensaft zugeben. Alles gut miteinander vermengen. Das Olivenöl zugeben und unterrühren. Das Tzatziki beiseitestellen und ziehen lassen.

Für die Waffeln die Butter bei geringer Hitze verflüssigen. Das geht entweder in der Mikrowelle, oder in einem kleinen Topf auf dem Herd. Die Kräuter waschen und gut trocknen. Dann fein hacken. Die Eier und Milch in eine Rührschüssel geben. Das Salz und die Kräuter sowie die flüssige Butter zugeben und kurz mit den Quirlen des Handmixers vermischen. Den Feta hinein bröckeln und nochmals kurz vermengen. Dann das Mehl zugeben und alles ein paar Minuten verquirlen, bis der Teig glatt und eher dickflüssig ist. Sollte er zu dünn sein, noch etwas Mehl zugeben. Etwa 15 Minuten quellen lassen.

In dieser Zeit das Waffeleisen aufheizen und mit etwas Olivenöl einpinseln.

Nun nach und nach aus dem Teig Waffeln backen. Im Ofen auf einem hitzebeständigen Teller warm halten. Wer die Knusprigkeit erhalten möchte, legt zwischen die Waffeln Backpapier.

Die Waffeln zusammen mit dem Tzatziki sofort servieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.