Georgisches Käsebrot





Zutaten

  • 1 kg Weizenmehl
  • 50 g Hefe, frische
  •  etwas Wasser, lauwarm
  • 1/2 Liter Joghurt, zimmerwarm
  • 50 g Butter, zerlassen
  • 3 EL Öl
  • 4 m.-große Ei(er)
  • 1 kg Schafskäse
  •  Öl, zum Braten
  •  Butter, zum Bestreichen
  •  Mehl, zum Bearbeiten


Zubereitung

Mehl in eine Schüssel geben, Hefe in etwas lauwarmem Wasser auflösen, Joghurt, 2 Eier, zerlassene, etwas abgekühlte Butter und Salz zugeben. Den Teig kneten, bis er sich vom Schüsselrand löst. Der Teig sollte weich sein. Teigschüssel mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort gehen lassen.

Für die Füllung den Käse in einer Schüssel zerkrümeln, restliche Eier dazugeben und alles gut vermengen. Ein Stück vom Teig nehmen, rund ausrollen und mit etwas Käsefüllung belegen. Den Teig am oberen Rand wie ein Säckchen verschließen, aufs Brett legen, etwas flach drücken. Dann das Käsebrot noch ein wenig ausrollen.

Eine Pfanne mit Öl einpinseln, heiß werden lassen, dann auf Stufe 4 stellen. Käsebrot in die heiße Pfanne legen. Wenn eine Seite gebraten ist, umdrehen und von der anderen Seite braten. Anschließend mit Butter bestreichen und sofort servieren. Schmeckt heiß am besten.

Tipp:
Das Käsebrot kann auch im Backofen gebacken werden.
Wer keinen Schafkäse hat, kann auch halb Feta, halb Mozzarella-Käse verwenden. Dieser sollte dann aber gerieben werden, sonst ist er zu krümelig.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.