Selbstgemachter Paprika-Brotaufstrich, der süchtig macht





Zutaten

  • 1 kgPaprikaschoten (am besten rote)
  • 1 kgZwiebeln
  • 1 kgTomaten
  • 1 kleine Pck.Tomatenmark
  • 100 mlÖl
  • 2 ELSenf
  • 4 ELEssig
  • 5Chilischoten
  • 100 gZucker
  • 40 gSalz
  • 3Äpfel
  • 1große rote Bete


Zubereitung

Paprika von Kernen befreien und in Streifen schneiden. Zwiebel putzen und in Ringe schneiden. Die Tomaten habe ich nicht von Hand geschnitten, dafür hatte ich keine Kraft mehr – ich habe sie in den Mixer gegeben und püriert.
Öl in einen großen Topf geben, Zwiebel- und Paprikastücke anbraten. Chilischoten, in Streifen geschnittene rote Beete und in Scheiben geschnittene Äpfel mit Schale (nur Kerngehäuse ausschneiden) hinzufügen und mitbraten. Mit Tomatenpüree angießen, salzen und bei gelegentlichem Rühren schmoren.
So lange schmoren, bis das Wasser verdampft ist, und danach Senf, Essig, Tomatenmark und Zucker einmischen.

Das Ganze mit einem Pürierstab glatt pürieren. Im Originalrezept wurde empfohlen, die Masse noch zu passieren; das habe ich allerdings nicht gemacht, bei mir war es schon schön glatt.
In Gläser füllen, diese gut verschließen und im Wasserbad 20 Minuten einkochen (Zeitangabe ab dem Zeitpunkt, wenn das Wasser zu kochen beginnt).
Die Gläser nach 20 Minuten rausnehmen, auf den Kopf stellen und mit einem Tuch oder einer Decke zudecken. Komplett auskühlen lassen und dann in die Kammer stellen.
Ich hatte ca. 11 Gläser unterschiedlicher Größe, also kann ich euch bspw. nicht ganz genau sagen, wie viele kleine Gläser von Babynahrung diese Menge ergibt (ich nehme an ca. 18 - 20).
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.