Überbackene Schinkenfleckerln aus Wien





Zutaten
Portionen: 4

  • 200 g Nudeln (-Fleckerl)
  • 50 g Butter
  • 2 Stück Dotter
  • 2 Stück Eiklar
  • 250 g Schinken
  • 1/4 Liter Sauerrahm
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Butter (zum Befetten der Form)
  • Brösel


Zubereitung

Für die Schinkenfleckerln das Backrohr auf 180 °C vorheizen. Fleckerln in reichlich kochendes Salzwasser geben und kernig kochen (6-8 Min), abseihen, abtropfen lassen.

Inzwischen Butter schaumig rühren, Dotter nach und nach dazurühren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Schinken in Würfel schneiden (ca. 0,5 cm groß), mit den abgetropften Fleckerln zur Butter-Dotter-Mischung geben.

Sauerrahm untermischen. Eiklar zu Schnee schlagen, unter die Nudeln heben. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen, mit Bröseln bestreuen.

Nudeln in die Form füllen, glatt streichen und im Ofen ca. 45 Minuten backen (die Oberfläche soll knusprig-braun sein). In Portionen teilen und mit grünem Salat servieren.

Tipp
Man kann die Schinkenfleckerln auch mit 50-80 g geriebenem Parmesan pikant abschmecken, und vor dem Einfüllen in die Auflaufform unter die Nudeln mischen. Auch Kräuter (Petersilie, Schnittlauch) passen sehr gut dazu. Fertig gebackene Schinkenfleckerln lassen sich übrigens sehr gut in der Mikrowelle
aufwärmen. Statt Schinken kann man dieselbe Menge gekochtes Selchfleisch verwenden
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.