Frühlingsfladen (Überbackene Fladenbrötchen mit Frühlingszwiebeln)





Zutaten

  • 500 g Mehl, nach Geschmack zum Teil Vollkorn
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1 TL Rübensirup, oder Honig
  • 1 kleine Kartoffel(n), gekocht, gerieben
  • 400 ml Wasser und Milch gemischt, lauwarm
  • 100 g Speck, gewürfelt, oder Räuchertofu
  • 1 Bund Frühlingszwiebel(n)
  • 100 g Käse
  •  Kräuter, gemischt, z.B. , Petersilie, Basilikum, Bärlauch usw.
  •  Salz und Pfeffer


Zubereitung

Aus Mehl, Trockenhefe, Salz, Rübensirup, Kartoffeln und der Flüssigkeit einen geschmeidigen Teig herstellen. In einer abgedeckten Schüssel im lauwarmen Wasserbad etwa eine dreiviertel Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebel und die Kräuter klein schneiden.
Wenn sich der Teig in etwa verdoppelt hat, wird dieser nochmal kräftig durchgeknetet. Jetzt formt man kleine, gleich große Fladen und setzt sie nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Die Teiglinge in der Mitte ein bisschen flach drücken. Die Fladen mit Speck, Frühlingszwiebel, Kräutern und Käse belegen, je nach Geschmack noch salzen und pfeffern.
Bei 200°C im vorgeheiztem Backrohr auf mittlerer Schiene etwa 20 Minuten backen.

Gehen weg wie heiße Semmeln und sind sowohl bei kalten Buffets als auch zur Brotzeit oder zum Grillen der Renner!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Überbackene Putenschnitzel nach Südtiroler Art





Zutaten

  • 4  Putenschnitzel
  • 4 m.-große Tomate(n)
  • 1 große Zwiebel(n), in dünne halbe Ringe geschnitten
  • 8 Scheibe/n Schinken, rohgeräuchert
  • 4 Scheibe/n Käse, zum Überbacken
  •  Salz und Pfeffer, Pfeffer, Paprika
  •  Paprikapulver
  •  Öl


Zubereitung


Die Putenschnitzel zuerst waschen und trocken tupfen. Dann mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. In wenig Öl kurz auf beiden Seiten anbraten und dann in eine Auflaufform legen. Die Schinkenscheiben darauf verteilen, darüber die Zwiebelringe und in Scheiben geschnittene Tomaten legen. Mit Käsescheiben (z.B. Edamer) belegen. Wunderbar eignen sich auch Mozzarella oder Streukäse.

In den Ofen bei 180°C und so lange backen, bis der Käse geschmolzen und leicht gebräunt ist.

Als Beilage eignet sich Gemüsereis und ein frischer, knackiger Salat.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Rhabarber - Tarte (Blätterteigquadrate mit Rhabarber auf Vanillecreme)





Zutaten

  • 250 g Blätterteig, TK
  •  Mehl, zum Verarbeiten
  • 1 Pkt. Puddingpulver, Vanille, zum Kochen ( 37 g )
  • 500 ml Milch
  • 3 EL Zucker
  • 400 g Rhabarber
  •  Puderzucker, zum Bestäuben


Zubereitung

Den Blätterteig auftauen lassen und auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen. Acht Quadrate ( 10 x 10cm ) ausschneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen.
Das Puddingpulver mit 1/3 der Milch, sowie dem Zucker verrühren. Die übrige Milch aufkochen und das angerührte Pulver zugeben. Unter ständigem Rühren eine Minute kochen lassen und die fertige Creme auf den Blätterteigquadraten verteilen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.
Den Rhabarber waschen, Fäden abziehen, in 6 - 8 cm lange Stücke teilen. Auf jedes Teigquadrat nebeneinander 3 - 4 Rhabarberstücke legen. Die Tartes im Ofen 12 -14 Minuten backen.
Noch warm großzügig mit Puderzucker bestäuben und servieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Bunter Hackfleisch - Gemüse - Eintopf





Zutaten

  • 1 m.-große Zwiebel(n)
  • 2 EL Olivenöl, (oder anderes)
  • 400 g Gehacktes (Faschiertes), gemischtes
  • 2 Zehe/n Knoblauch
  • 4 große Kartoffel(n)
  • 1 gr. Dose/n Tomate(n), stückige oder püriert
  • 500 ml Suppe (Brühe), Rind- oder Gemüse-
  • 4 m.-große Karotte(n)
  • 1 m.-großer Paprikaschote(n), rot oder andere Farbe
  • 1 Stange/n Porree, (Lauch)
  • 1 EL Kräuter, gemischte, evtl. getrocknet
  •  evtl. Mais, Erbsen, Brokkoli
  •  Kräutersalz
  •  Pfeffer


Zubereitung

Die geschälte Zwiebel würfeln und in einem größeren Topf in Olivenöl leicht anrösten, Faschiertes dazugeben und krümelig anbraten.
Die geschälten Kartoffeln in kleine Würfel schneiden, in den Topf geben und mit Suppe und Dosentomaten aufgießen - die Kartoffeln und später das Gemüse sollten immer leicht bedeckt sein - ansonsten Suppe nachfüllen.
Gepressten Knoblauch, viel gemahlenen Pfeffer und Kräuter (z.B. getrockneten Majoran, Thymian, Oregano gemischt) dazu geben und leicht kochen lassen.

In der Zwischenzeit zuerst die Karotten in dünne Scheibchen schneiden und nach ca. 15 Minuten in den Topf geben. Den Paprika in kleine Würfel oder Steifen schneiden und den geputzten Porree (ich verwende gerne den vorgeputzten) in Scheiben schneiden und nach weiteren 10 Minuten dazugeben und noch ca. 10 Minuten köcheln lassen, gut mit Kräutersalz abschmecken und mit Petersilie bestreut servieren.
Die Kochzeit richtet sich natürlich ein wenig nach der Größe der Kartoffel- und Gemüsestückchen und wie knackig man es mag.
Wer möchte, ersetzt das eine oder andere Gemüse durch Mais, Erbsen oder Brokoliröschen oder gibt zusätzlich etwas davon dazu und nimmt vom anderen Gemüse dafür weniger.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Überraschungsei Torte (lecker und leicht, kommt bei Kindern und Erwachsenen super an)





Zutaten

  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 150 g Kinderschokolade, geschmolzen
  • 2 Ei(er)
  • 4 Eigelb
  • 150 g Mehl
  • 3 TL Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 4  Eiweiß
  • 6 EL Johannisbeergelee
  • 400 ml Sahne
  • 250 g Kinderschokolade
  • 4 Überraschungsei(er), mit Inhalt
  • 100 g Schokoladenraspel, hell und dunkel gemischt
  • 8  Konfekt (Kinder Schokobons)


Zubereitung

Für die Sahne-Füllung die Sahne unter ständigem Rühren zusammen mit der Schokolade zum Kochen bringen. Abkühlen lassen und am besten über Nacht zum Auskühlen in den Kühlschrank stellen. Die Masse mit dem Handrührgerät steif schlagen.

Für den Teig die Butter schaumig rühren und nach und nach 75 g des Zuckers, den Vanillezucker, Schokolade, Kakao, Eier und Eigelb hinzugeben. Mehl und Backpulver nach und nach untermischen. Das Eiweiß steif schlagen. Den restlichen Zucker nach und nach unter den Eischnee rühren. Den Eischnee vorsichtig unter den Teig heben und glatt streichen. Alles bei 150 °C Umluft ca. 30 - 40 Minuten backen.

Den Tortenboden stürzen und erkalten lassen. Dann einmal durchschneiden, sodass man dann zwei dünnere Böden hat. Den unteren Boden mit dem Gelee bestreichen und dann einen Teil der Sahne darauf streichen. Den anderen Teil der Sahne benötigt man für die Verzierung. Den oberen Boden darauflegen und vorsichtig andrücken.

Die gesamte Torte mit dem Rest der Sahne bestreichen. Dann alles mit den Schokoraspeln bestreuen. Die Überraschungseier halbieren. Die Hälften, deren Spielzeuginhalt und Schokobons nach Lust und Laune auf der Torte platzieren. Bis zum Verzehr kalt stellen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Nudelsalat auf italienisch





Zutaten

  • 250 g Penne oder andere Nudeln
  • 200 g Mozzarella
  • 100 g Tomate(n), getrocknet
  • 150 g Parmaschinken
  • 50 g Pinienkerne
  • 1 Zehe/n Knoblauch
  •  Salz und Pfeffer
  • 70 ml Olivenöl, extra virgine
  • 3 EL Balsamico, weiß oder dunkel, je nach Geschmack
  • 1 TL Pesto
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Honig
  •  Parmesan, frisch gerieben
  •  Rucola


Zubereitung

Die Nudeln kochen und mit kaltem Wasser abschrecken. Die Pinienkerne in der Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Fett leicht anbräunen. Rucola gut waschen, trocken schleudern und etwas kleiner schneiden. Die getrockneten Tomaten gut abtropfen lassen und wie den Mozzarella und den Parmaschinken klein schneiden.

Alles in eine große Schüssel geben, salzen und pfeffern.
Öl, Essig, klein gehackte oder gepresste Knoblauchzehe, Pesto, Senf und Honig miteinander vermischen und kurz vor dem Essen über den Salat geben.
Alles noch einmal gut durchmischen und mit dem Parmesan garnieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Ofenpfannkuchen aus Finnland





Zutaten

  • 600 ml Milch (am besten 1,5 % Fett)
  • 250 g Mehl
  • 2 Ei(er)
  •  etwas Salz
  • 1 EL Butter, weiche
  • 1 EL  Zucker
  •  Fett für das Blech


Zubereitung


Aus allen Zutaten einem glatten Teig rühren und auf ein gut gefettetes Blech (auf hohen Rand achten, mind. 2,5 cm) gießen. Das Blech anschließend in den auf 200 - 220°C vorgeheizten Ofen schieben. Nach 25 - 30 min. sind die Pfannkuchen fertig. Das Blech dafür heraus nehmen und den Pfannkuchen in beliebig große Stücke schneiden.

Die Pfannkuchen sind ohne alles nicht sehr süß. Traditionell isst man sie mit Erdbeermarmelade. Am leckersten schmeckt es aber mit Vanilleeis und Moltebeermarmelade.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Rhabarber - Kompott (Wie damals im Kindergarten ...)





Zutaten

  • 2 Stange/n Rhabarber
  • 1/2 Pck. Vanillezucker
  •  Zucker
  •  etwas Maisstärke


Zubereitung


Den Rhabarber waschen, wer will, kann ihn schälen aber die rote Außenhaut gibt später eine schöne Farbe. In etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. In wenig köchelndes Wasser geben, den Vanillezucker dazugeben und köcheln lassen, bis der Rhabarber weich ist, das geht recht schnell.

Mit etwas Maisstärke andicken und mit Zucker abschmecken.

Mit Vanillesoße oder Vanilleeis servieren, schmeckt aber auch ohne.

Lecker, gesund und günstig!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Bresso - Hähnchen





Zutaten

  • 8 Hähnchenbrustfilet(s)
  • 400 g Frischkäse (Kräuterfrischkäse)
  • 400 ml Sahne
  • 8 Scheibe/n Schinken (Schwarzwälder Schinken)


Zubereitung


Erst das Fleisch waschen und gut trocken tupfen. Um jedes Hähnchenbrustfilet eine Scheibe Schwarzwälder Schinken wickeln und in eine Auflaufform legen.

Aus der Sahne und dem Kräuterfrischkäse eine glatte Sauce rühren und über das Fleisch geben.

Bei 180 Grad 45 Minuten backen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Frühstücksshake





Zutaten

  • 1 Banane(n)
  • 2 EL Quark
  • 200 ml Milch (laktosefrei)
  • 5 EL Haferflocken
  • 50 g Beeren, aus der TK


Zubereitung


Alles zusammen in einen Mixer geben und gut durchmixen.

Dieser Shake ist gut fürs Frühstück geeignet, da er gesund ist und megaschnell zuzubereiten ist.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Mozzarella in carrozza (Gebackener Mozarella)





Zutaten

  • 8 Scheibe/n Toastbrot (am Besten vom Vortag)
  • 125 g Mozzarella
  • 2 Ei(er)
  • 3 EL Milch
  • 1 EL Parmesan, geriebener
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 EL Butter
  •  Salz
  •  Pfeffer


Zubereitung

Von den Toastscheiben die Rinde abschneiden. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und 4 Toastscheiben damit belegen. Mit Salz und Pfeffer würzen und die übrigen 4 Toastscheiben darauf legen.

Nun die Eier, Milch und den Parmesan verrühren und die Brote mit den Rändern hineintauchen und zusammendrücken. Danach die Brote in eine flache Schale legen und mit der restlichen Eier-Milch-Flüssigkeit übergießen und einziehen lassen. Dabei mehrmals wenden.
Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen und die Brote darin auf jeder Seite ca. 1-2 Minuten goldgelb und knusprig braten.
Heiß servieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.