Kirsch - Schmand - Blechkuchen





Zutaten

  Für den Boden:

  • 250 g Butter
  • 200 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 4 Ei(er)
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Pck. Vanillezucker

  Für die Füllung:

  • 625 ml Milch
  • 2 Pck. Vanillepuddingpulver zum Kochen
  • 2 Becher Schmand
  • 2  Eigelb
  • 2 Gläser Sauerkirschen

  Für den Belag:

  • 2 Pck. Tortenguss


Zubereitung

Die Zutaten für den Boden verrühren und den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen. Bei 180 °C Ober- und Unterhitze 15 Minuten backen.

Mit den 625 ml Milch (Achtung: nicht die auf der Packungsaufschrift angegebenen Milchmenge verwenden!) und den 2 Päckchen Puddingpulver nach Packungsaufschrift (mit Zucker, siehe Packung) einen Pudding zubereiten. Wenn das angerührte Puddingpulver in die Milch kommt viel rühren, wird gleich dick. Etwas abkühlen lassen, aber nicht zu lange,

sonst gibt es Klumpen in der Masse. Schmand und Eigelb unterrühren und auf dem Boden verteilen. Sauerkirschen (den Saft auffangen!) auf der Masse verteilen und nochmals bei 180 °C Ober- und Unterhitze 15 Minuten backen.

Den Guss aus Kirschsaft und Tortenguss (nach Packungsanleitung) herstellen und auf dem Kuchen verteilen.

Wenn möglich, einen Tag vor dem Verzehr backen.
Dieser Kuchen ist sehr saftig und lecker, ich hoffe er schmeckt Euch.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Spaghetti-Curry-Salat





Zutaten

  • 500 g Spaghetti
  • 8 EL Sojasauce
  • 8 EL Zucker
  • 8 EL Öl
  • 8 EL Zitronensaft
  • 3 EL Currypulver
  • 1 Bund Frühlingszwiebel(n)
  • 3 m.-große Paprikaschote(n)


Zubereitung


Spaghetti wie gewohnt al dente oder wer es mag, auch etwas weicher kochen.

Aus Sojasauce, Zucker, Öl, Zitronensaft und Currypulver eine Sauce herstellen.
Paprikaschoten (gerne bunt gemixt) und Lauchzwiebeln recht klein schneiden und zu der Sauce geben.

Spaghetti nach dem Kochen mit reichlich kaltem Wasser abspülen und unter die Sauce mischen.

Salat nach Möglichkeit noch mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen, dabei gelegentlich umrühren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Windbeutel Dessert (mit Mascarponecreme und Kirschgrütze)





Zutaten

  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Quark, (Topfen)
  • 250 g Schlagsahne
  • 80 g Zucker
  • 2 Pck. Windbeutel, gefüllte aus der TK (ca. 600 g)
  • 500 g  Grütze, (Kirsch-)
  • 3 EL Kirschlikör
  •  Kakaopulver


Zubereitung


Sahne steif schlagen, Mascarpone, Topfen und Zucker unterrühren. Eine Form ca. 25x20 mit 1/3 Creme bestreichen, mit den Windbeuteln dicht belegen, die Kirschgrütze (mit Likör) darüber verteilen, darüber die restliche Creme streichen, mit Kakao bestreuen, kalt stellen.

Ein kleines Dessert mache ich aus der halben Menge in Dessertgläsern.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Mozart-Torte (gefüllt mit Schoko-, Nougat- und Pistaziensahne sowie Marzipan)





Zutaten

  • 4 Ei(er), getrennt
  • 4 EL Wasser, heißes
  • 125 g Zucker
  • 75 g Mehl
  • 75 g Speisestärke
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 TL Backpulver
  • 900 g Schlagsahne
  • 100 g Schokolade, Vollmilch
  • 100 g Schokolade, edelbitter
  • 100 g Nougat
  • 100 g Pistazien, fein gemahlen
  • 1 Marzipan - Decke
  • 7 Pck. Sahnesteif
  • 1 EL Pistazien, gehackt
  • 4 Pralinen (Mozartkugeln)
  • 1 EL Schokoladenraspel


Zubereitung

Am Vortag die Schokolade und 400 g Sahne in einen Topf geben und darin schmelzen lassen. Die Sahne darf dabei nicht kochen. Über Nacht - mindestens aber 5 Stunden - im Kühlschrank auskühlen lassen. Die Nugatsahne aus 200 g Schlagsahne und dem Nugat ebenso vorbereiten. Für den Biskuit die Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen. Die Eigelbe mit heißem Wasser und Zucker cremig aufschlagen (ca. 6 - 8 Minuten, das Volumen muss sich fast verdoppelt haben und die Masse muss cremig und weißlich gelb sein). Den Eischnee auf die Eigelbcreme geben. Stärke, Mehl, Backpulver, Kakaopulver auf die Eiermasse sieben und unterheben.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm) füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 35 Minuten backen (evtl. nach der Hälfte der Zeit abdecken). Im abgeschalteten Ofen ca. 10 Minuten ruhen lassen. Danach aus dem Ofen nehmen und aus der Form lösen. Das Backpapier abziehen und Boden vollständig auskühlen lassen. Den Boden waagerecht in drei Teile teilen. Die Schokoladensahne aus dem Kühlschrank nehmen und mit 3 Pck. Sahnesteif steif schlagen. Die Hälfte der Schokosahne auf den untersten Tortenboden streichen und den zweiten Boden darauf legen. Die restliche Schokosahne im Kühlschrank aufbewahren.Die Nugatsahne aus dem Kühlschrank nehmen mit 1 1/2 Pck. Sahnesteif steif schlagen und auf den zweiten Boden streichen. Die Marzipandecke auf Tortengröße zuschneiden, am besten unter Zuhilfenahme des Springformrandes und danach auf die Nugatsahne legen.

Für die Pistaziensahne 100 g Pistazien fein mahlen. 200 g Sahne mit 1 1/2 Pck. Sahnesteif steif schlagen und die gemahlenen Pistazien unterheben. Die Pistaziensahne auf die Marzipandecke streichen und mit dem dritten Tortenboden abdecken.Die Torte mit der restlichen Schokosahne bestreichen (auch den Rand). 100 g Sahne mit 1 Pck. Sahnesteif steif schlagen, in einen Spritzbeutel füllen und die Torte mit 16 Sahnetupfen dekorieren. Die gehackten Pistazien auf die Sahnetupfen streuen. Die Mozartkugeln vorsichtig vierteln und auf jeden Sahnetupfen ein Pralinenviertel setzen. Die Raspelschokolade auf die Tortenmitte streuen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.