Gourmet-Schoko-Pudding selbstgemacht, sahnig und schokoladig





Zutaten

  • 250 ml Milch 3,5 %ige
  • 250 ml Sahne, (ungeschlagen)
  • 130 g Schokolade (Vollmilchweihnachtsmänner oder andere Sorte)
  • 40 g Zucker
  • 1 EL  Vanillezucker, selbstgemachter ODER:
  • 1 Pck Vanillezucker, Bourbon-
  • 35 g Speisestärke
  • 2 EL Rum, braunen, gute Qualität, ca.
  • 1 EL Kakaopulver, echtes, gehäufter großer EL


Zubereitung

2/3 der Milch und Sahne in Topf gießen. Schoko-Weihnachtsmänner zerbrechen und dazu geben. Schmelzen lassen. Mit Rührbesen glatt rühren.

Zucker, Vanillezucker, Speisestärke und Kakaopulver vermischen und mit der restlichen kalten Milch glatt rühren - es dürfen keine Klümpchen mehr vorhanden sein.

Angerührtes Pulver in die kochende Milch schütten und mit einem Schneebesen kräftig rühren. Aufkochen lassen und ca. 1 Minute kochen lassen unter ständigem Rühren.

Rum zugießen, unterrühren. Wenn Kinder mitessen, den Rum weglassen. Wenn der Rum erst zum Schluss zugegeben wird, kann man die Masse auch teilen: für Kinder "ohne" und für Erwachsene "mit" Schuss...

Heißen Pudding in Schälchen füllen und auskühlen lassen. Nach Wunsch mit etwas geschlagener Sahne und Haselnuss-Karamell verzieren.

Hinweis: Wir mögen es gerne sahnig - wer es lieber kaloriensparender haben will, kann entsprechende Produkte verwenden. Bitte keine unnötigen Kommentare wegen der Kalorien!
Auch den Zuckergehalt müsst ihr selbst herausfinden - mir würde weniger Zucker mehr zusagen, mein Mann findet die angegebene Menge gerade richtig!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Altbaerlis Kaiserschmarrn





Zutaten

  • 130 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise(n) Salz
  • 4  Eigelb
  • 4  Eiweiß
  • 50 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 50 g Rosinen, in Rum eingelegt
  • 30 g Zucker, zum Karamellisieren


Zubereitung

Mehl mit Milch, Vanillezucker und Salz mit Schneebesen glatt verrühren, Dotter einrühren. Eiweiß mit Kristallzucker steif schlagen, unter den Teig heben.
Butter in einer ofenfesten Pfanne erhitzen. Masse eingießen, Rosinen darüber streuen.
Im vorgeheizten Backrohr ca. 200° 15 Minuten backen, danach in Viertel teilen. Wenden und 10 Minuten fertig backen.

In Stücke teilen, mit Kristallzucker bestreuen und im Backrohr karamellisieren lassen.
Mit Staubzucker bestreut anrichten, dazu Pflaumenkompott servieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Toblerone - Parfait (Feines Dessert)





Zutaten

  • 2 Riegel Schokolade (Toblerone)
  • 2 EL Puderzucker
  • 2 Ei(er), getrennte
  • 1 Prise(n) Salz
  • 2 EL Zucker
  • 300 ml Sahne


Zubereitung

Die Toblerone schmelzen, anschließend etwas abkühlen lassen. Dann mit Puderzucker und Eigelben schaumig schlagen. Eiweiß mit Salz und Zucker steif schlagen. Ebenso die Sahne steif schlagen. Vorsichtig und nach und nach unter die Schokoladenmasse heben. Gleichmäßig in kleine Förmchen füllen, die mit Klarsichtfolie ausgekleidet sind. Bis zum Verzehr mindestens 6 Stunden in das Eisfach stellen.

Tipps: Ich garniere das Parfait je nach Lust und Laune mal mit gehackten karamellisierten Nüssen, mal mit dunkler Kuvertüre, die ich in Fäden über das Eis ziehe. Immer gibt es dazu frische Früchte, gerne Erdbeeren, im Herbst aber auch Zwetschgen. Ein Saucenspiegel aus Eierlikör und flüssiger Sahne passt gut.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Apple Crumble (sehr einfacher Apfelkuchen, auch für Kinder)





Zutaten

  • 5 große Äpfel
  • 90 g Zucker, braun
  • 150 g Mehl
  • 90 g Butter
  •  etwas Zimt


Zubereitung

Zuerst die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Diese dann in eine ofenfeste Form geben. Nun die Butter in ganz kleine Stücke schneiden und mit dem Mehl, dem Zucker und dem Zimt mischen. Das Gemisch jetzt als Streusel über die Äpfel streuen.

Dann im vorgeheizten Backofen bei 200 °C für eine halbe Stunde backen.

Am besten schmeckt der Apple Crumble warm mit Sahne oder Eis.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Schnelles Himbeer Dessert





Zutaten

  • 250 g Quark
  • 200 g Sahne
  • 200 g Frischkäse
  • 100 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pkt. Himbeeren, TK

  Für den Belag:

  • 2 EL  Butter
  • 2 EL Zucker
  • 100 g Mandelblättchen


Zubereitung

Die Sahne schlagen, Quark, Frischkäse, Zucker und Vanillezucker zu einer Creme verrühren. Die Sahne unterheben.

Das Dessert folgendermaßen schichten: Creme, gefrorene Himbeeren, Creme.

Für den Belag die Butter in einer Pfanne zerlassen, die Mandeln hineingeben und mit dem Zucker bestreuen. Bei milder Hitze karamellisieren und dann abkühlen lassen. Die erkalteten Mandeln über die Creme geben.

Das Dessert kann mit dem noch kalten Himbeerquark sofort serviert und gegessen werden.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Focaccia (italienisches Fladenbrot)





Zutaten

  • 650 g Mehl
  • 170 g Kartoffel(n), gekocht und gerieben
  • 1 Pck. Hefe, frische
  • 1 EL Meersalz, grobes
  •  Meersalz, feines
  • 200 ml Wasser, warmes
  • 8  Kirschtomate(n) oder
  • 1 Dose Tomate(n), stückige
  • 2  Knoblauchzehe(n)
  •  n. B. Olivenöl
  •  Oregano


Zubereitung

Die Hefe in warmem Wasser auflösen und eine Prise Mehl unterrühren, mit einem Küchentuch abdecken und einige Minuten gehen lassen. In der Mitte des Mehls eine Kuhle formen und die in Wasser gelöste Hefe zugeben und alles gut vermengen. Das grobe Meersalz und die gekochten und geriebenen Kartoffeln untermengen.

Den Teig gut durchkneten. Bei Bedarf noch etwas warmes Wasser zugeben. Den Teig zu einer Kugel formen und 2 Stunden an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen.

Ein Backblech mit Olivenöl gut einfetten. Den Teig nach belieben portionieren und 1 cm dick ausrollen. Den in Stücke geschnittenen Knoblauch in den Teig drücken. Halbierte Kirschtomaten auf dem Teig zerdrücken oder stückige Tomaten auf dem Teig verteilen. Mit Oregano und feinem Meersalz würzen. Reichlich Olivenöl über den Teig verteilen.

Den Backofen auf 250°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Backblech auf die zweite Schiene von unten stellen und die Temperatur auf 225°C reduzieren. Ca. 20 - 25 Minuten bis zur gewünschten Bräunung backen.

Gegessen wird die Focaccia halbiert mit frischem Mozzarella oder Mortadella wie ein Butterbrot oder einfach so mit etwas Salat und Kräuterbutter - sehr sättigend.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Pikanter Dattel-Frischkäse-Dip





Zutaten

  • 125 g Dattel(n), softe und entsteinte
  • 200 g Schmand
  • 200 g Frischkäse
  • 1 Zehe/n Knoblauch
  • 1 TL Harissa, oder scharfer Ajvar
  • 1/2 TL Currypulver
  • 1/2 TL Salz
  • 3 Prisen Pfeffer


Zubereitung


Datteln und Knoblauch fein hacken. Schmand und Frischkäse verrühren und mit Harissa, Currypulver, Salz und Pfeffer würzen.

Datteln und Knoblauch hinzufügen, unterrühren und 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Schokoladen-Erdnuss-Karamell-Riegel-XL





Zutaten 

  • 1 Stk. Frischhaltefolie

Für die erste Schicht

  • 150 g Vollmilchkuvertüre
  • 40 g Erdnussbutter (ohne Stückchen)

Für die zweite Schicht

  • 30 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 25 g Kondensmilch
  • 75 g Marshmallow Fluff
  • 30 g Erdnussbutter (ohne Stückchen)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 100 g Erdnüsse (gesalzen)

Für die dritte Schicht

  • 300 g Karamellbonbons (weiche)
  • 30 g Schlagobers

Zum Überziehen

  • 200 g Vollmilchkuvertüre
  • 1 TL Erdnussbutter
  • 4 g Kokosfett


Zubereitung

Für die Schokoladen-Erdnuss-Karamell-Riegel-XL eine Form (ca.25x16 cm) möglichst faltenfrei mit Frischhaltefolie auslegen.

Dann für die erste Schicht, die Vollmilchkuvertüre mit der Erdnussbutter über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen und anschließend in die Form gießen. Diese sollte dann für Ca. 15-20 Minuten in den Gefrierschrank.
Für den zweiten Schritt, die Butter, den Zucker, das Vanilleextrakt und die Milch in einem Topf aufkochen, und das Marshmallow Fluff mit der Erdnussbutter unterrühren. Anschließend noch die Erdnüsse unterheben.

Die Masse wieder in die Form gießen, glattstreichen und erneut ca. 15-20 Minuten im Eisfach ruhen lassen.
Für die dritte Schicht, die Karamellbonbons mit dem Schlagobers in einen Topf geben und zum Schmelzen bringen. Die Masse etwas abkühlen lasse, danach wieder in die Form geben und glattstreichen. Die Form anschließend kalt stellen (ob im Kühlschrank oder im Eisfach, hängt von der Beständigkeit der Form ab), bis das Karamell Schnittfest ist.

Jetzt die feste Masse aus der Form lösen und in 6 gleichmäßige Riegel schneiden.
Zum Schluss noch die Vollmilchkuvertüre mit der Erdnussbutter und dem Kokosfett temperieren und die Riegel damit überziehen. Wenn die Schokolade getrocknet ist, dürfen die Riegel vernascht werden.

Rezept-Tipp
Wem die Portionen von den Schokoladen-Erdnuss-Karamell-Riegeln-XL zu groß sind, kann diese natürlich beliebig zurechtschneiden.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.