Gemüselasagne (schmeckt auch Gemüse-Verschmähern!)





Zutaten

  • 1 Zwiebel(n)
  • 1  Möhre(n)
  • 1 Stange/n Staudensellerie, mit Blättern
  • 1 große Zucchini
  • 1 kleine Aubergine(n)
  •  etwas Olivenöl
  • 200 g Schmand, ersatzweise Crème fraîche oder Sauerrahm
  • 250 g Käse, gerieben (z. B. Gouda oder Emmentaler)
  •  Salz und Pfeffer, schwarzer
  • 9  Lasagneplatte(n)

  Für die Sauce:

  • 2 Zehe/n Knoblauch, sehr fein gehackt
  • 3 EL Olivenöl
  • 500 ml Tomaten, passierte oder gehackte
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 Handvoll Kräuter, frische (Basilikum, Petersilie, Oregano)
  •  Salz und Pfeffer, schwarzer


Zubereitung


Die Zwiebel schälen und fein hacken. Möhre, Zucchini, Aubergine und Sellerie waschen, putzen und in Würfel oder Streifen schneiden, dabei die Sellerieblätter beiseitelegen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin etwa 5 Minuten kräftig anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Herd ausschalten und Schmand und 150 g vom Käse auf das Gemüse geben. Vorsichtig schmelzen lassen und gut mit dem Gemüse vermischen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Tomatensauce die sehr fein gehackten Knoblauchzehen im heißen Öl andünsten, mit passierten Tomaten ablöschen und aufkochen lassen. Tomatenmark einrühren und etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Kräuter und Sellerieblätter fein hacken und einrühren, die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und vom Herd nehmen.

Gemüsemasse, Lasagneplatten und Tomatensauce in eine Auflaufform schichten, dabei mit Gemüsemasse beginnen und mit Tomatensauce abschließen. Mit dem restlichen Käse bestreuen.

Im Heißluftofen bei ca. 180 °C etwa 30 Minuten überbacken.

Durch Käse und Schmand und in Verbindung mit der Tomatensauce bekommt das Gemüse einen feinen, cremigen und fruchtigen Geschmack und schmeckt deshalb auch denjenigen, die Gemüse sonst nicht so gerne haben.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.