Apfelkuchen mit Eierlikörguss





Zutaten  für  12 Portionen   

Für den Apfelkuchen

  • 1 Becher Naturjoghurt (200g)
  • 2 Stk. Eigelb
  • 2 Stk. Eiweiß
  • 1 Becher Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Becher Öl
  • 2 Becher Mehl
  • 1 EL Vanillepuddingpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 Stk. Äpfel

Für den Eierlikörguss

  • 300 ml Eierlikör
  • 2 Packungen Vanillesoßen-Pulver ohne Kochen (á 24g)

Für die Tupfen

  • 50 ml Schlagobers


Zubereitung

Für den Apfelkuchen mit Eierlikörguss die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in kleine Würfelschneiden. Eine 26er Springform mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180°C Ober/ Unterhitze vorheizen. Der Joghurtbecher dient als Messbecher.
Dann die Eigelbe mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren und das Öl hinzufügen.
Danach das Mehl mit dem Backpulver und dem Vanillepuddingpulver vermenge, hinzusieben und unterheben.
Anschließend die Äpfel unter den Teig heben und die Eiweiße mit dem Salz zu steifem Eischnee schlagen.

Diesen ebenfalls unterheben, den Teig in die Springform füllen, glattstreichen und im Ofen ca. 40 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Der Kuchen sollte danach komplett auskühlen.
Für den Eierlikörguss das Soßenpulver in den Eierlikör rühren. Dann einen Ring um den Kuchen legen, den Guss darauf verteilen und für ca. 1 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Vor dem Servieren noch das Schlagobers steif schlagen und den Kuchen damit dekorativ verzieren.

Rezept-Tipp
Der Apfelkuchen mit Eierlikörguss schmeckt auch mit Birnen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.